Stationäre Enteisung-Technologie

Taumittelsprühanlagen (TMS) sind eine bewährte Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und Verbesserung des Verkehrsflusses in kritischen Bereichen. Insbesondere die Reduktion von Glätteunfällen ist hier hervorzuheben.

Taumittelsprühanlagen werden automatisch von Glatteisfrühwarnsystemen gesteuert und besprühen die Fahrbahn mit Salzlösung, bevor sich Glätte einstellen kann („just in time“). Bei Schneefällen wird ein Zusammenbacken von Fahrbahn und festgefahrener Schneedecke verhindert, d.h. der Schnee bleibt für den Winterdienst räumfähig.

Das Taumittel wird mittels neben der Fahrbahn befestigten Sprühköpfen, in der Fahrbahn installierten Sprühtellern oder der innovativen Micro-FAST-Technologie gleichmässig auf der Strasse verteilt. Dies garantiert eine optimale, wirtschaftliche und umweltfreundliche Taumittelverteilung, welche manuell, per Fernbedienung oder automatisch durch eine Messstelle (GFS) bei Glätterisiko ausgelöst werden kann.

Mit der BORRMA-web Software können Taumittelsprühanlagen visualisiert und überwacht werden. Damit steht eine professionelle, bedienerfreundliche Management-Software zur Verfügung, mit der man jederzeit den Gesamtüberblick hat.

Einsatzbereiche von Taumittelsprühanlagen (TMS) sind im wesentlichen Brücken, Steigungsstrecken, Streckenabschnitte mit offenporigem Asphalt (OPA), lokal begrenzte Glatteisfallen (Schattenstrecken, Uferstrassen oder Überflieger), Baustellenbereiche, Parkhausrampen oder Helikopterlandeplätze.

Zahlreiche Untersuchungen haben auch die Wirtschaftlichkeit von Taumittelsprühanlagen nachgewiesen. Ihr Nutzen zeigt sich sowohl bei volkswirtschaftlichen als auch bei betriebswirtschaftlichen Aspekten.


Taumittelsprühanlagen

TMS

Taumittel-Sprühanlage

Mehr

Micro-FAST

Die revolutionäre Taumittelsprühtechnologie!

Mehr

MTS

Mini-Taumittel-Sprühanlage

Mehr