Seit mehr als 80 Jahren

…entwickelt und vertreibt die Küpper-Weisser GmbH erfolgreich und zukunftsorientiert Maschinen für den Straßenbetriebsdienst. Von wendigen Kehrmaschinen bis hin zu leistungsstarken Winterdienstmaschinen sind unsere Produkte heute aufgrund ihrer Zuverlässigkeit und hohen Qualität weltweit im Einsatz.

1931 legte Hubert Weisser den Grundstein für unser Unternehmen in Bräunlingen. Der Standort im Schwarzwald war ideal für die Entwicklung und Produktion von Wintermaschinen, denn die langen und schneereichen Winter stellten eine große Herausforderung dar, der sich der Firmengründer engagiert und erfindungsreich stellte. Das ideale Testgebiet vor der eigenen Haustüre ließ in der Folge ein breit gefächertes Angebot an Maschinen entstehen, das sich mit immer neuen innovativen Technologien und umfangreichen Dienstleistungen etablierte.

Heute arbeitet Küpper-Weisser mit über 200 engagierten und qualifizierten Mitarbeitern erfolgreich für internationale Kunden. Die umfangreiche und kompetente Beratung in allen Fragen zum Straßenbetriebsdienst gehören bei uns zum selbstverständlichen Service, der immer im Vordergrund steht. Dieser Qualitätsgedanke ist die Basis für unseren Erfolg in Europa und im asiatischen Raum. Unser traditionelles Know-how hilft uns bei der stetigen Investition in zukunftsorientierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte.


Meilensteine in der Firmengeschichte:

2010Markteinführung der Kombi-Streumaschine CombiWet®
2007Markteinführung der Flüssigstreumaschine FullWet® und Feldversuche mit reinen Tausalzlösungen in Deutschland
2004Einführung der IMS-Behälterbaureihe und des OptiWet®-Streustoffverteilers
2001Einstieg der Boschung Holding AG
1995zertifiziert nach DIN ISO 9001
1992Übernahme der Pietsch KG GmbH & Co, Hannover
1991Entwicklung des ThermoMAT und Vergrößerung der Produktionsstätte von 7.000 m² auf 16.000 m²
1987Erste automatische Mixstation mit Mikroprozessor sowie die Einführung der Flüssigenteisung in Schweden
1983Beginn mit dem Vertrieb von Kehrmaschinen
1978Einführung der Feuchtsalztechnologie
1970Fertigstellung des neuen Werks in Bräunlingen
1960Entwicklung der wegeabhängigen Steuerung
1953Einstieg von Willy Küpper in die Geschäftsleitung
1936Bau des ersten Sandstreuers
1931Unternehmensgründung durch Hubert Weisser